Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"35. SSW, Senkwehen, weicher Muttermund, Himbeerblättertee trinken?"

Anonym

Frage vom 06.02.2003

Hallo!Ich bin jetzt in der 35.SSW und habe seit ca.14Tagen Vorwehen.Mein Bauch ist schon ein ganzes Stück nach unten gewandert.Während meiner 1.SSW habe ich erst viel später Senk-oder Vorwehen bekommen,ich bin dann auch 5 Tage über den Termin gegangen.Ich habe gelesen das die Vor-oder Senkwehen ca.4-5Wochen vor der Geburt einsetzen, kann ich jetzt davon ausgehen das unser Baby etwas früher kommt?Es drückt schon sehr stark nach unten und immer wenn ich aufstehe fangen die Wehen an,teilweise auch schmerzhaft, so dass ich erst mal einen Moment verharren muß.Der Frauenarzt sagt das mein Muttermund noch geschlossen, aber sehr weich ist.Habe gelesen das man ab der 34.SSW Himbeeblättertee trinken sollte,damit sich der Muttermund schneller öffnet,ist es denn bei mir sinnvoll,oder sollte ich lieber darauf verzichten,oder später anfangen?Habe außerdem abends oft ein schmerzhaftes Ziehen in den Schamlippen und in der Harnröhre(?),es fühlt sich so an,kommt das ziehen vom Muttermund?Meine Schamlippen sind auch sehr geschwollen.
Danke

Anonym

Antwort vom 07.02.2003

Bei Ihrem Befund und Ihren Aussagen würde ich Ihnen raten, etwas langsamer zu treten, auf Ihren Körper selbst zu hören und v.a. wenn Sie Druckbeschwerden nach unten haben, sich eine Pause zu gönnen bzw. sich hinzulegen. Es ist zu vermeiden, daß Sie vorzeitige Wehen bekommen, die etwas am Muttermund bewirken, denn das Kind sollte sich schon noch mind. 2 Wochen Zeit lassen. Ebenfalls rate ich Ihnen, Himbeerblättertee ab Eintritt der 37.SSW zu trinken. Schmerzhafte Kontraktionen der Gebärmutter, die öfters als 10-höchstens 20 Mal pro Tag auftreten, gehören mit aller Aufmerksamkeit beobachtet.
Mit freundlichen Grüßen

34
Kommentare zu "35. SSW, Senkwehen, weicher Muttermund, Himbeerblättertee trinken?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: