Themenbereich: Nachsorge

"Wie nach Geburt am besten verhüten?"

Anonym

Frage vom 12.02.2003

Bevor ich schwanger wurde, brauchte ich mir über Verhütung keine Gedanken machen, da es hieß ich könnte wohl nicht schwanger werden. Dann geschah aber das "kleine Wunder" und ich brachte vor 3 Monaten einen gesunden Sohn zur Welt.
Als ich mit meinem Frauenarzt nun über das Thema Verhütung sprach (wovon ich auch ganz ehrlich nicht unbedingt die große Ahnung habe, kam für mich eigentlich nur die Spirale in Frage, weil ich die Pille, wegen der Hormone nicht nehmen möchte.
Mein Frauenarzt aber empfiehl mir eine 3 Monatsspritze und meinte, da ich meine Tage in den vergangenen Jahren sehr unregelmässig hatte, käme eine Spirale für mich nicht in Frage! WIESO ??? Was hat die Spirale mit der Regelmäßigkeit meiner Periode zu tun???
Die 3Monatsspritze sehe ich als Hormon-Hammer! Dann wohl besser doch täglich eine leichte Pille!?!? Noch stille ich ohnehin-also was soll ich tun ???

Anonym

Antwort vom 12.02.2003

Grundsätzlich ist eine unregelmäßige Periode keine Kontraindikation für das Legen einer Spirale. Der Zyklus selbst muß natürlich erst abgewartet werden, um die Spirale in diesem Zeitraum oder aber um den Eisprung herum zu legen. Dies ist bei der hormonellen Verhütungsmethode nicht unbedingt der Fall. Allerdings rate ich persönlich der Frau dazu, das Einsetzen des Zyklus abzuwarten, bis dahin relativ sicher mit Kondomen zu verhüten, um sich dann für eine sichere Empfängnisverhütung zu entscheiden. Die Drei Monats Spritze ist sozusagen ein Ausnahmefall, wenn die sichere Einnahme der Pille nicht gewährleistet ist, jedoch eine sichere Verhütung gewünscht wird. Die reine Gestagen Pille, die Frau in der Stillzeit einnehmen kann, erfordert ein exakte Einnahme. Die Wirksamkeit der hormonellen Verhütung ist am höchsten gefolgt von der Spirale. Bei der Kupferspirale wird die Einnistung einer bereits befruchteten Eizelle verhindert- es gibt ebenfalls Kunststoffspiralen, die örtlich in der Gebärmutter selbst Hormone abgeben. Ebenfalls sollten Sie über die Nebenwirkungen der Präparate aufgeklärt werden um ein für Sie selbst geeignetes Mittel zu finden. Sie entscheiden dann danach, welche Methode Sie wünschen.
Mit freundlichen Grüßen

17
Kommentare zu "Wie nach Geburt am besten verhüten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: