Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Entkoffeinierter Schwarztee in der SS?"

Anonym

Frage vom 15.02.2003

Ist entkoffeinierter Schwarztee auch nicht während der Schwangerschaft zu empfehlen?
Behindert auch dieser spezielle Schwarztee die Eisenresorption?
Mit freundlichen Gruessen

Anonym

Antwort vom 17.02.2003

Falls Sie mit dem entkoffeinierten Schwarztee den Roibuschtee meinen, so ist dieser in der Schwangerschaft durchaus zu empfehlen und ist meines Wissens nach auch kein „Eisenräuber“. Wenn Sie einen schlechten Eisenwert haben können Sie diesen auch durch einen Schwangerschaftstee (nach einem Rezept der Hebammen Stadelmann werden zu gleichen Teilen Frauenmantel, Himbeerblätter, Brennnesselkraut und Brennnesselblätter, Johanniskraut, Melissenblätter, Schafgarbenkraut und Zinnkraut gemischt) verbessern. Achten Sie darauf die eisenhaltigen Lebensmittel und auch die Eisentabletten – falls Sie welche nehmen müssen – ohne Milch einzunehmen, da das Kalzium die Eisenaufnahme verhindert, während Vitamin C die Eisenaufnahme unterstützt.

22
Kommentare zu "Entkoffeinierter Schwarztee in der SS?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: