Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Trinkmenge für ein 6M altes Kind ausreichend?"

Anonym

Frage vom 26.02.2003

Hallo!

Unser Sohn wird nächste Woche 6 Monate alt (ca. 8300 g schwer) und trinkt bzw. isst folgendes an einem Tag:

Morgens ca. 170 ml Milch-Anfangsnahrung 1
Vormittags 1/4 Obstgläschen
Mittags 190ml-Gläschen (Gemüse/Fleisch) und 1/4 Obstgläschen
Früher Nachmittag 1/2 Obstgläschen
ca. 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr - Milchbrei ca. 200 - 230 g
abends ca. 20 Uhr - ca. 200 ml Milchanfangsnahrung 1

Er isst das Mittagsgläschen und den Brei immer komplett auf, tagsüber trinkt er zwischen 50ml und 100ml Tee (meist Fencheltee, oder Apfeltrauben-Saft verdünnt), manchmal auch weniger Tee.

Ist diese Trinkmenge ausreichend? Ich bringe einfach nicht mehr Tee (Flüssigkeit) bei ihm runter! Habe schon alle möglichen Tees ausprobiert, am ehesten würde er noch mehr Tee trinken, wo Traubenzucker drinnen ist , aber ich habe kein gutes Gewissen wenn ich ihm diesen Tee gebe (seit ein paar Tagen spitzen nämlich seine ersten beiden Zähnchen raus!
Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 26.02.2003

-Meines Erachtens nach ist der Ernährungsplan durchaus ausgewogen. Als nächsten Brei können Sie z.B. am Morgen einen Getreide-Obst-Brei oder Getreide-Milch-Brei anbieten. Da Ihr Sohn durch die beiden Fläschchen am Tag recht viel Flüssigkeit zu sich nimmt, ist die relativ geringe Trinkmenge meines Erachtens nach nicht besorgniserregend. Bieten Sie ihm einfach immer wieder etwas zu trinken - auch in verschiedenen Trinkbechern - an um ihn so zu mehr Flüssigkeit zu animieren. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Kleine zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt, können Sie auch versuchen die Breie mit etwas Flüssigkeit zu verdünnen. Von gesüßtem Tee möchte ich Ihnen aber auch eher abraten. Vielleicht stellen Sie diese Frage auch in das Diskussionsforum hier im Babyclub und bekommen gute Tipps von anderen Eltern, wie die Kleinen zu mehr Flüssigkeit animiert werden können.

15
Kommentare zu "Trinkmenge für ein 6M altes Kind ausreichend?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: