Themenbereich:

"Wann beginnen Kinder mit dem fremdeln und wie helfen?"

Anonym

Frage vom 11.03.2003

Wann fangen Kinder an zu fremdeln unnd warum? Wie kann ich meinem Kind in dieser anscheinend beängstigenden Zeit helfen?

Anonym

Antwort vom 12.03.2003

Um den Zeitpunkt des ersten Lebensjahres herum äußert das Kind Fremden gegenüber Angst und Abneigung, indem es zur Mutter eilt und evtl. sogar weint, wenn man sich ihm nähert. Es ist in dieser Phase sehr anhänglich. Ihre Aufgabe als Eltern ist es, die Bedürfnisse Ihres Kindes so gut und so ruhig wie möglich zu erkennen bzw. zu befriedigen und ihm Ihre ganze Liebe zu schenken. Zuerst muß das Kind ein Gefühl der Sicherheit durch Ihre Nähe und Geborgenheit erfahren um dann daraus mit Ihrer Hilfe dieser Anhänglichkeit zu entwachsen. Sie erwiedern also Ihrem Kind dieses Bedürfnis nach Nähe, Sicherheit und Geborgenheit,indem Sie es zu sich nehmen und es nicht gegen seinen Willen einer fremden Person anvertrauen. Das Kind lernt in dieser Phase, Menschen voneinander zu unterscheiden. Es braucht Ihre Zustimmung jetzt ganz besonders. Ein Kind, das eine stabile Beziehung zu seinen Eltern entwickelt hat, in die es vertraut, wird viel offener auf Entdeckungsreise gehen, in dem Wissen um die sichere Elternbasis, zu der es nötigenfalls immer wieder zurückkehren kann. Zeigen Sie ihm Mitgefühl und Verständnis und verdeutlichen Sie Ihrem Kind durch Worte und durch Taten, daß es sich auf Sie verlassen kann. Schmusen Sie mit Ihrem Kind, so oft es geht.
Mit freundlichen Grüßen

16
Kommentare zu "Wann beginnen Kinder mit dem fremdeln und wie helfen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: