Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Paracetamol in der Schwangerschaft erlaubt?"

Anonym

Frage vom 19.03.2003

Ist die Einnahme von Paracetamol (in Zäpfchen Form) in der Schwangerschaft erlaubt?

ICh bin in der 12.SSw, und habe sehr starke Migräne (die hatte ich auch schon vor der Schwangerschaft). Wenn ich Migräne habe nehme ich dann ein Paracetamol- Zäpfchen, ist das ok? Kann es irgendwelche Einwirkungen auf der Kind oder die Plazenta (Infarkte oder Insuffizienz) haben?
Nach eine Totgeburt vor einem halben Jahr bin ich jetzt ziemlich verunsichert. Ich nehme auch das Zäpfchen nur, wenn die Schmerzen zu unerträglich werden.
Vielen Dank für die kommende Antwort.

Anonym

Antwort vom 13.01.2009

Besser ist es immer, während der Schwangerschaft auf jegliche Art von (Schmerz-)Medikamenten zu verzichten. Wenden Sie sich doch an eine Hebamme, die Sie gegen die Schmerzen akupunktieren, oder homöopathisch behandeln kann (zahlt die Krankenkasse). In meiner Literatur steht, daß bei einer Paracetamolmedikation in der Schwangerschaft in richtiger Dosierung keine Anomalien in der Fetal-und Neugeborenenperiode bekannt geworden sind. Trotzdem ist der Verzicht darauf sicher sinnvoller, wenn es irgendwie geht. Versuchen Sie es doch mit einer Hebamme. Adressen finden Sie in unserer Hebammensuchmaschine unter http://www.babyclub.de/magazin/hebammensuche oder in den Gelben Seiten. Alles Gute,

21
Kommentare zu "Paracetamol in der Schwangerschaft erlaubt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: