Themenbereich:

"16.SSW gefährlich mit Windpocken in Kontakt zu kommen?"

Anonym

Frage vom 28.03.2003

Hallo!

Ich bin momentan in der 16.Woche schwanger und würde von Ihnen gerne wissen,ob es gefährlich ist, mit einem Kind in Kontakt zu kommen, welches Windpocken hat. Ich selber hatte als Kind bereits Windpocken.

Danke im Voraus für Ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 31.03.2003

Da Sie selber Windpocken hatten, haben Sie eigentlich Antikörper gegen das Virus.Somit wird Ihrem Kind auch nichts passieren. Zur Sicherheit lassen Sie bei Ihrem Arzt Antikörper auf Windpocken bestimmen. Sollten Sie keine Antikörper haben , dann kann man noch über eine Impfung nachdenken oder kommen besser nicht in den Kontakt mit dem Kind. Aber auch, wenn Sie wieder erwarten noch mal Windpocken bekommen sollten ,dann besteht nur ein sehr geringes Risiko ( ca. 1,2%), das Ihr Kind eine Infektion in der zeit bekommen könnte.
Die Inkubationszeit fürWindpocken beträgt ca. 12 bis 21 Tage. Ansteckend sind die Windpocken schon zwei bis drei Tage vor Ausbruch des Ausschlags bis etwa eine Woche danach, wenn die Bläschen wieder eingetrocknet sind.
Den Kontakt zu Windpockenkinder kurz vor der Entbindung, sollten Sie in dieser Zeit meiden. Sonst besteht die Gefahr, das das Neugeborene mit Windpocken zur Welt kommt und das ist sehr gefährlich.

24
Kommentare zu "16.SSW gefährlich mit Windpocken in Kontakt zu kommen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: