Themenbereich: vorzeitige Wehen

"22.SSW Kind liegt im Becken, Wehen - wie verhalten?"

Anonym

Frage vom 04.04.2003

Hallo, ich bin in der 22.SSW und bräuchte dringend Ihren Rat. Am Mittwoch war ich nachdem ich Wehen hatte bei meinem FA, dabei wurde festgestellt, daß das Kleine runtergerutscht ist, also schon im Becken liegt. Der Gebärmutterhals ist um ca. 1cm verkürzt, der Muttermund aber noch fest und verschlossen. Außerdem sagte er die Scheidenflora wäre etwas sauer, wogegen er mir Tabletten gegeben hat. Falls Wehen kommen soll ich mich hinlegen, aber sobald ich mich etwas länger auf den Beinen halte, bekomme ich sofort welche. Wie soll ich mich jetzt verhalten, darf ich noch baden und Geschlechtsverkehr haben? Ich habe schon zwei Kinder, da hatte ich überhaupt keine Probleme in der SS. Vielen Dank im vorraus und entschuldigen sie den langen Text.

Anonym

Antwort vom 07.04.2003

Sie sollten sich schonen so gut es geht. Auf Baden und Geschlechtsverkehr sollten Sie nur
dann verzichten, wenn Sie merken, daß es Ihnen dabei nicht gut geht. Und Sie könnten sich noch an
eine Hebamme in Ihrer Nähe wenden, die Sie alternativ unterstützend gegen evtl. vorz. Wehen
mitbehandeln kann.
Es gibt ebenso wunderbare Möglichkeiten bei einem verschobenen Scheiden-Ph-Wert.Eine Hebamme finden Sie über den Hebammenverband unter 0721-981890, oder über die Babyclub-Seite (siehe Link).Alles Gute!

18
Kommentare zu "22.SSW Kind liegt im Becken, Wehen - wie verhalten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: