Themenbereich: Reisen mit Baby

"Stört eine Reise den Schlaf- und Stillrhythmus des Kindes?"

Anonym

Frage vom 18.04.2003

Wir wollen mit unserer Tochter (derzeit 4Wochen alt) für vier Tage verreisen (3h Zug und dann Auto), wenn sie 7 Wochen alt sein wird. Sie hat seit kurzem einen relativ regelmässigen Schlaf- und Stillrhythmus gefunden und ist ziemlich ausgeglichen, abgesehen von den (wenigen) Tagen, an denen wir mit ihr im Tragetuch mit der U-bahn gefahren und ein paar Stunden durch die Stadt gelaufen sind. Da kam es dann abends immer zu ein- bis zweistündigen Schreikrisen, bis zur Erschöpfung. Seitdem vermeiden wir erstmal so weit wie möglich derartige Ausflüge. Nun fragen wir uns, inwiefern die Reise in zweieinhalb Wochen wirklich eine gute Idee ist und ob unsere Tochter dadurch nicht zu sehr durcheinander geraten könnte. Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 22.04.2003

Es kann immer sein, dass ein Kind empfindlich auf einen Ortswechsel reagiert. Sie müssen sich auch fragen, ob Sie sich selber den Stress der Reise zutrauen, wenn Ihr Kind dabei sicher anstrengender sein wird als zu Hause. Andererseits gibt es Gründe, dass man die Reise unbedingt machen „muss“ bzw. „will“, die dann den Stress wert sind... Das müssen Sie selbst entscheiden. Für Ihre Kleine wird das Wichtigste sein, dass Mama und Papa in der Nähe sind und sie die gewohnte Geborgenheit erfährt, vielleicht kann auch das Mitnehmen des Bettchens, Kuscheldecke, -tier,... hilfreich sein, dass alles nicht ganz so fremd ist.

22
Kommentare zu "Stört eine Reise den Schlaf- und Stillrhythmus des Kindes?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: