Themenbereich:

"Was darf bei Schnupfen einnehmen, wenn ich mein Kind voll stille?"

Anonym

Frage vom 21.04.2003

Meine Tochter ist 4 Monate alt und wird voll gestillt. Seit einigen Tagen habe ich geschwollene Mandeln und seit heute auch Schnupfen. Ich behandle das mit Nasenduschen, Gurgeln mit Salz, Fencheltee und Zitronenwickel. Gelegentlich lutsche ich einen Tropfen Minzöl. Nun habe ich etwas in ihren Antworten gelesen: Das Salz der Nasendusche enthält Kampfer, darf ich das benutzen? Schon öfter habe ich das Minzöl auch bei Kopfschmerzen benutzt, gefährlich? Was soll ich jetzt also weiter einnehmen und was nicht, und muß ich mir Sorgen machen, weil ich die anderen Dinge bereits benutzt habe? Ganz herzlichen Dank!

Antwort vom 22.04.2003

Sie können mit 0,9%iger Kochsalzlösung die Nase spülen (selbst herstellen oder in der Apotheke kaufen). Für warme Füße sorgen, allgemein warm anziehen und vor Zugluft schützen, frieren/ frösteln vermeiden, abends ein ansteigendes heißes Fußbad mit Thymiantee machen, danach ins Bett liegen und ausschlafen (wenn möglich), frischer Meerrettich, Knoblauch reinigen die Wenn in Ihrem Schnupfenmittel Kampfer enthalten ist, sollten Sie das lieber weglassen. Sie Atemwege, frische Ananas killt Krankheitserreger im Magen-Darm-Trakt. Gegen die Halsschmerzen sollten Sie zuckerfreie Bonbons lutschen, viel trinken, gurgeln mit Salbeisud, auch die Zitronenwickel sind gut. Falls es damit nicht spätestens übers Wochenende gut wird, gehen Sie zum Arzt, damit Sie es nicht unnötig verschleppen. Gute Besserung!

18
Kommentare zu "Was darf bei Schnupfen einnehmen, wenn ich mein Kind voll stille?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: