Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Blutzuckerwert 141 - Grung zur Sorge?"

Anonym

Frage vom 09.05.2003

beim Zuckerbelastungstest wurde ein Wert von 141 festgestellt. Muß ich mir gleich Sorgen machen - ist der Wert schlecht fürs Kind? Und was kann ich dagegen unternehmen?

Vielen Dank im voraus.

Anonym

Antwort vom 12.05.2003

Man muss die Zuckerwerte immer in Anhängigkeit von der aufgenommenen Nahrung betrachten.
Sie sollten diesen Wert mit einer Hebamme und/oder dem behandelnden Arzt besprechen, dann
kann man Ihnen sagen, ob der Wert ok ist oder nicht, je nachdem, ob Sie z.B. nüchtern
waren oder nicht.Dann kommt es auch noch darauf an, ob es tatsächlich ein ZuckerBELASTUNGSTEST
war, oder nur der kleine Pieks in den Finger, um den Zucker zu kontrollieren.Es gibt da nämlich
Unterschiede in der Untersuchungsmethode. Wenden Sie sich doch an eine Hebamme in Ihrer
Nähe, die das Thema mit Ihnen durchgehen kann, dann haben Sie genauere Infos darüber und
können erfahren, ob Sie überhaupt etwas dagegen unternehmen müssen, oder ob alles ok ist.
Eine
Hebamme finden Sie im Internet unter www.bdh.de (Hebammenverband), oder über einen Link bei www.babyclub.de. Alles Gute!

26
Kommentare zu "Blutzuckerwert 141 - Grung zur Sorge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: