Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Kind 13,5M schreit wenn sie etwas nicht bekommt - ignorieren?"

Anonym

Frage vom 11.05.2003

Hallo liebes Hebammenteam,

unsere Tochter, 13,5 Monate fängt meist zu schreien an wenn sie irgendetwas nicht bekommt oder nicht erreichen kann. Nun weiß ich nicht so recht wie ich mich verhalten soll? Einfach ignorieren? Kann man Kleinkinder in diesem Alter schon so richtig erziehen? Dazusagen muß ich noch, daß sie zur Zeit wenig schläft und deshalb oft sehr quengelig ist.

Danke im vorraus!

Antwort vom 12.05.2003

Wichtig ist, dass Sie wissen, was Sie wollen, denn ein Kind spürt schnell die Unsicherheit und versucht das auszunutzen! Seien Sie konsequent, wenn sie etwas nicht haben/tun darf, dann haben Sie sich ja was dabei gedacht. Lange Erklärungen versteht Ihre Kleine natürlich noch nicht, aber ein deutliches Nein, bei dem es auch bleibt, versteht sie. Oft hilft auch Ablenkung, damit das Kind sich nicht in seinen Zorn hineinsteigert. Was den Schlaf betrifft, kann dies natürlich zur "schlechten Laune" Ihrer Tochter beitragen; versuchen Sie, die Gründe für den schlechten Schlaf herauszufinden und zu beheben; z.B. ein Schlafprotokoll führen und evtl. Schlafenszeiten anpassen.

21
Kommentare zu "Kind 13,5M schreit wenn sie etwas nicht bekommt - ignorieren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: