Themenbereich: vorzeitige Wehen

"27.SSW - leichte Wehen - was tun?"

Anonym

Frage vom 13.05.2003

Ich bin in der 27. Schwangerschaftswoche und hatte am Wochenende leichte Wehen. Ich hatte bereits 2 Schwangerschaften, da traten diese Wehen erst ab der 36. Woche auf. Ich schone mich bereits seit 3 Wochen, soweit es möglich ist. Was kann ich noch tun? Mit der einzigen Hebamme in unserer Nähe habe ich leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Sie war unter anderem der Meinung, dass es keinen Blasensprung ohne Wehen gibt und das ein Kind auf jeden Fall an der Brust satt wird, wenn die Mutter genug Milch hat. Aus Erfahrung weiss ich mittlerweile, dass beides nicht stimmt.

Anonym

Antwort vom 14.05.2003

Schade, daß Sie so schlechte Erfahrungen mit dieser einen Hebamme hatten. Allerdings gibt
es in Ihrem Ort noch 3 andere Hebammen, soweit ich weiß. Suchen Sie doch bitte mal in der
Hebammen-Suchmaschine im Internet unter www.hebrech.de (dort ist ein Link zur Hebammensuche),
oder rufen Sie beim
Hebammenverband unter 0721-980890 direkt an und lassen Sie sich weiterhelfen.
Sicher gibt es eine Hebamme in Ihrer Nähe, mit der Sie besser zurecht kommen.
Sie sollten
eine Hebammen zu Hilfe holen, die Ihnen z.B. mit Anti-Wehen-Tee und anderen alternativen
Methoden weiterhelfen könnte - das ist oft wirksamer, als die harten, medikamentösen
Methoden. Im Zweifelsfall aber bitte immer an die Klinik oder den betreuenden Arzt wenden.
Alles Gute!

19
Kommentare zu "27.SSW - leichte Wehen - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: