Themenbereich: Abstillen

"Wie viel Brei für 8 M altes Kind & Tipps für langsames abstillen"

Anonym

Frage vom 15.05.2003

Alexander ist jetzt 8 Monate alt und ich möchte ihm eigentlich schön langsam abstillen. Mein Problem ist jedoch das ich ihm nicht von der Brust wegbekommen. Er ißt jetzt Mittags einen Gemüsebrei mit Reisflocken und Nachmittags einen Obstbrei mit Dinkelflocken. Er verlangt dannach aber immer die Brust, natürlich gebe ich sie ihm, da ich mir überhaupt nicht sicher bin ob des Essen gereicht hat. Wieviel sollte ein Kind in seinem Alter an Brei zu sich nehmen? Er schläft mir auch nicht ohne Brust ein. Wenn mein Mann es probiert, gehts eine Zeit gut aber irgendwann schreit er dann so, dass ich mich doch wieder zu ihm dazulege. Er liegt auch noch immer in meinen Bett. Habe ich irgendeine Chance den kleinen Zwerg aus meinen Bett zu bekommen? Er kommt auch auf Nacht alle 2 Stunden. Langsam aber sicher will ich nicht mehr stillen. Ich möchte es aber langsam machen. Was mache ich falsch?

Anonym

Antwort vom 16.05.2003

Mit acht Monaten essen die Kleinen meistens etwa 220 Gramm Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei und etwa 220 Gramm Getreide-Obst-Brei zusätzlich zu den Stillmahlzeiten. Versuchen Sie - wenn Alexander gut gegessen hat - ihm nicht sofort die Brust zu geben. Bieten Sie lieber während oder nach dem essen etwas zu trinken an. Um so mehr Zeit Sie zwischen der Brei Mahlzeit und dem Stillen lassen, um so eher wird der Kleine merken, dass der Brei auch zum essen und zum satt machen ist. Ersetzen Sie dann nach und nach die übrigen Stillmahlzeiten durch einen Brei und reduzieren Sie so die Stillmahlzeiten. Versuchen Sie auch Ihren Sohn nicht nur an der Brust einschlafen zu lassen, wenn Sie dies wirklich stört, sollten Sie auch ganz konsequent sein und es Ihrem Mann überlassen. Vielleicht hilft Ihnen das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" mit einigen Tricks. Natürlich können Sie Ihren Sohn auch aber auch weiterhin in der Nacht so oft stillen, wirklichen Hunger hat er dann aber wahrscheinlich nicht, Sie können durchaus mal versuchen ihn langsam auf einen drei oder vier und später auch fünf Stunden Rhythmus zu bringen, damit er dann irgendwann auch mal durchschläft und Sie alle wieder ruhigere Nächte haben. Der Behandlungsplan aus dem Buch klappt aber nur, wenn Sie das Schlafverhalten wirklich ändern möchten und hier auch konsequent sind. Wenn Ihr Mann sich abends mit Ihrem Sohn auseinandersetzt und versucht ihn ohne Sie ins Bett und zum schlafen zu bekommen, sie dies aber nicht aushalten und doch zu ihm gehen und ihn stillen, lernt Ihr Alexander sehr schnell: "Wenn ich lange genug schreie bekomme ich was ich will." Kinder sind hier verflixt schlau! Stellen Sie diese Frage bitte auch anderen Eltern im Diskussionsforum hier im Babyclub um noch andere Meinungen und Tipps zu bekommen.

16
Kommentare zu "Wie viel Brei für 8 M altes Kind & Tipps für langsames abstillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: