Themenbereich: Nachsorge

"Pillenverträglichkeit anders nach 2 Geburten?"

Anonym

Frage vom 19.05.2003

hallo,
und zwar nehme ich seid 6 jahren die pille"MIGROGYNON".damals hab ich sie gut vertragen,keine nebenwirkungen.
aber jetzt seid ich meinen 2.ten sohn bekommen habe(am 15.2.2003) geboren,habe ich damit probleme.habe 8 wochen nach der geburt wieder mit der pille angefangen,war natürlich zur nachsorge beim frauenarzt.er sagte es sei alles in ordnung.habe seid ich die pille wieder nehme zwischenblutung,jeden tag.die gehen garnicht mehr weg.manchmal ist das soviel wie einer normale blutung.das ist jetzt seid 1 monat so.was kann ich dagegen machen???damals hatte ich nie probleme damit.soll ich eine andere pille nehmen???

Anonym

Antwort vom 19.05.2003

Sie sollten auf jeden Fall deswegen noch mal Ihren Arzt aufsuchen. Wahrscheinlich ist, das Sie diese Pille nicht mehr vertragen und eine andere Dosierung brauchen. Durch die Geburten hat sich Ihr Hormonhaushalt verändert und deshalb brauchen Sie eine andere pille.Ihr arzt sollte jetzt durch eine Blutabnahme Ihren Hormonhaushalt überprüfen und danach die pille abstimmen. Dann werden auch die nebenwirkungen verschwinden. Am besten ist es, Sie setzen diese Pille jetzt ab und gehen in den nächsten tagen zu Ihrem FA. Bis zur neuen Pille sollten sie dann anders verhüten.

22
Kommentare zu "Pillenverträglichkeit anders nach 2 Geburten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: