Themenbereich:

"Kontaktallergie vom US-Gel? Was tun?"

Anonym

Frage vom 19.05.2003

Hallo liebes Hebammen-Team!
In der Schwangerschaft habe ich starke Probleme mit juckender Haut gehabt, die immer aufgetreten sind, wenn ich mit dem Ultraschallgel oder einigen Kosmetika in Berührung gekommen bin. Es haben sich beim Kratzen dann kleine Nesseln gebildet. Jetzt ist seit einem halben Jahr meine Tochter da und ich habe diese Symptome noch immer. Bin nun auf der Suche nach dem Auslöser, um ihn zu vermeiden. Haben das mehrere Frauen und was ist in dem Ultraschallgel drin, was so eine Kontaktallergie auslösen könnte?

Anonym

Antwort vom 19.05.2003

Es gibt in der Tat einige Frauen, die auf das Ultraschallgel mit Hautreizungen reagieren. Da in dem Gel aber die unterschiedlichsten Stoffe enthalten sind, möchte ich Sie bitten, entweder einen normalen Allergietest zu machen, oder sich einen guten Heilpraktiker zu suchen, der den Auslöser mit Hilfe der Bioresonanztherapie herausfinden kann und Ihnen dann auch mit homöopathischen Arzneien helfen kann, diese Hautreaktionen in den Griff zu bekommen.

21
Kommentare zu "Kontaktallergie vom US-Gel? Was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: