Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wie gefährlich sind Medikamente in Früh-Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 28.08.2003

Hallo liebes Hebammenteam!

Da wir gerade für das 2. Kind am Üben sind frage ich mich, wie das eigentlich ist, wenn man jetzt Medikamente nimmt wenn man noch gar nicht weiß ob man schwanger ist, also vor Ausbleiben der Periode? Wenn es mehrere Monate dauert bis eine Schwangerschaft eintritt, kann es ja sein, daß man in dieser Zeit mal irgendwas nehmen muß, man weiß ja aber nie, ob man nicht villeicht schon schwanger ist, es nur noch nicht weiß. Würde das dem Kind schaden oder ist das so früh in der Schwangerschaft noch nicht weiter schlimm?

Danke im voraus für die Antwort!

Antwort vom 19.01.2009

Hallo,

in der Zeit, wo schon eine Schwangerschaft besteht, die nächste Periode aber noch nicht fällig wäre, besteht keine Verbindung zwischen der Blutbahn der Mutter und der befruchteten Eizelle. Es kann also auch zu keiner Schädigung kommen. Anschließend besteht für eine Weile eine Art Alles-oder-Nichts-Prinzip. Das bedeutet, dass sich bei Eintritt einer eventuellen Schädigung die Schwangerschaft wieder beendet oder keine Schädigung eingetreten ist. Ab ca. 2 Wochen nach Ausbleiben der Periode ist besondere Vorsicht geboten wenn Medikamente eingenommen werden.
Alles Gute, Monika Selow

24
Kommentare zu "Wie gefährlich sind Medikamente in Früh-Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: