Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Freuen Sie sich auf die SS und auf das Leben, das in Ihnen entsteht."

Anonym

Frage vom 31.08.2003

Hallo,
seit einigen Wochen weiß ich, daß ich schwanger bin, eigentlich wollte ich schon lange ein Kind doch nun kann ich mich garnicht so richtig freuen.Den ganzen Tag beschäftigt mich die Angst vor dem Geburtsschmerz. Ich werde bald wahnsinnig wenn ich daran denke, was eine Frau da aushalten muss.
Wie kann ich meine Angst reduzieren und mich endlich auf das entstehende Leben in mir konzentrieren und freuen?
Habt Dank im vorraus für eure Hilfe.

Anonym

Antwort vom 01.09.2003

-Freuen Sie sich auf die SS und auf das Leben, das in Ihnen entsteht.
Eine Geburt muß nicht immer unter großen Schmerzen ablaufen. So ganz ohne Schmerzen läuft eine Geburt auch nicht ab aber vielleicht gehören Sie ja zu den Frauen, die mit wenig Schmerzen schnell entbinden. Sie wissen es nicht. Sie werden die Wehen unter der Geburt kennen lernen und Ihre ganz persönliche Erfahrung damit machen. Jede Geburt verläuft anders und Sie bekommen eine riesen Entschädigung, für das was Sie leisten. - Ihr Kind!...
Also, lassen Sie sich nicht mit Horrorvorstellungen und Horrorerlebnissen die SS vermiesen. Genießen Sie das Schwanger sein! Es kann bei Ihnen alles ganz anders verlaufen! Freuen Sie sich auf Ihr Kind!
Es gibt Hebammen in Ihrer Gegend, die Schwangere in der SS beraten in allen Fragen, die Geburtsvorbereitungskurse anbieten, Hilfe bei SS-Beschwerden geben, die Geburtshilfe betreiben und nach der Geburt Wochenbettbesuche und Rückbildungskurse anbieten. Die Kosten für die Hebamme werden von den Krankenkassen übernommen. Es gibt Hebammenlisten im Krankenhaus (Kreißsaal oder Kinderzimmer). Sie können aber auch in unserer Hebammensuchmaschine nach einer Hebamme in Ihrer Gegend suchen, wenn Bedarf besteht. Grüße

21
Kommentare zu "Freuen Sie sich auf die SS und auf das Leben, das in Ihnen entsteht."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: