Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Darf man nicht vielleicht doch eine bestimmte Diät ausprobieren, ohne das Kind zu schädigen?"

Anonym

Frage vom 03.09.2003

hallo liebes Hebammenteam, ich bin in der 12. SSW und zum ersten Mal schwanger. Ich freue mich riesig, denn ich nehme seit drei Jahren die Pille nicht mehr und mein Freund und ich waren schon recht traurig. Nun mein Problem; ich habe immer um die 52 kg gewogen. Meine FÄ hatte mich ab der 6. SSW krank geschrieben, weil ich Probleme mit den Nieren und dem Darm hatte. Im Anschluss darauf nahm ich meinen Urlaub. Ich bin somit jetzt seit 6 Wochen zu Hause und mein Problem ist, dass ich in dieser Zeit 10 Kilo zugenommen habe und nun sehr unglücklich bin. Ich versteh das nicht, denn ich habe nicht übermäßig viel gegessen. Meine Frage ist, kommt das dadurch, dass man jetzt mehr Ruhe hatte und einfach regelmäßiger aß? Ich würde gerne wieder zu meinem Anfangsgewicht kommen, meine Ärztin meint auch, es sei zu viel Gewicht. Darf man nicht vielleicht doch eine bestimmte Diät ausprobieren, ohne das Kind zu schädigen? Ich habe solche Angst, mit meinem neuen Format wieder auf Arbeit zu gehen. Vielen Dank im Voraus.

Antwort vom 03.09.2003

Hallo,
Frauen, die immer eher wenig gewogen haben können in der Schwangerschaft ruhig etwas mehr zunehmen als der Durchschnitt. Wenn sie also über ca. 155cm groß ist es durchaus normal und auch wünschenswert, wenn Sie sich ein paar Reserven zulegen. Einerseits könnte die vermehrte Ruhe zu der Gewichtszunahme geführt haben, zum Anderen lagert der Körper auch vermehrt Wasser ein. Wahrscheinlich wird sich Ihr Gewicht ohne jede Diät wieder etwas reduzieren, wenn Sie wieder arbeiten gehen. Von einer Diät würde ich Ihnen erst mal abraten. Anscheinend fühlen Sie sich ja auch körperlich wohl. Keinesfalls sollten Sie versuchen Ihr Ausgangsgewicht wieder zu erreichen. Eine durchschnittliche Gewichtszunahme in der Schwangerschaft von 12 kg ist rein durch die Schwangerschaft bedingt und geht nach der Geburt von alleine wieder weg. Wie gesagt kann es mehr sein, wenn das Ausgangsgewicht gering war. Bei Frauen, die sehr wenig wiegen besteht die Gefahr, dass sie stark abmagern und sich schwach fühlen, wenn sie länger stillen. Wenn Sie die Gewichtszunahme vernünftig begrenzen wollen, sollten Sie auf Zuckerhaltiges (auch Säfte und Obst im Übermaß)sowie auch fetthaltiges wie Wurst verzichten. Wichtig ist jedoch eine ausreichende Eiweißzufuhr. Alles Gute, Monika Selow

22
Kommentare zu "Darf man nicht vielleicht doch eine bestimmte Diät ausprobieren, ohne das Kind zu schädigen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: