Themenbereich: Babyernährung allgemein

"mehrere Brustentzündungen meine Milch fast weggeblieben"

Anonym

Frage vom 06.09.2003

Hallo Frau Selow,
mein Sohn ist 10 Wochen alt und ich füttere seit ca. 3 Wochen zu, da durch mehrere Brustentzündungen meine Milch fast weggeblieben ist. Der Kinderarzt hat mir Pre-Nahrung empfohlen und ich soll wegen dem Spucken noch ein wenig Reisschleim zugeben. Hier ist doch nun auch Stärke drin, oder? Würden Sie hiervon ablassen oder kann ich dies weiterhin füttern? Er meinte auch, dass man immer Pre-Nahrung geben soll und später dann mit dem Reisschleim andicken und keine 1er-Milch füttern soll. Sehen Sie das auch so?
Vielen Dank für Ihre Antwort. Bettina

Antwort vom 07.09.2003

Hallo,
Pre-Nahrung ist der Muttermilch mehr angeglichen als Folgenahrungen, die neben der Stärke auch unterschiedliche Zuckerarten enthalten können. Besonders, wenn Sie auch weiterhin stillen möchten, ist Pre-Nahrung eindeutig der Vorzug zu geben. Der zugegebene Reisschleim ist ein weniger großer Eingriff als die Zugabe von Folgemilch von der Zusammensetzung her. Ob es auch ohne geht, kann ich nicht einschätzen, da ich das Spucken nicht beurteilen kann. Die Ratschläge Ihres Kinderarztes halte ich für umsichtig im Gegensatz zu dem, was allgemein so empfohlen wird. Für Kinder, die überwiegend gestillt werden, wird Zufütterung erst ab dem 6. Monat empfohlen. Ab dann können Sie auch Breie und festere Nahrung zusätzlich geben. Bis dahin kann Pre-Nahrung als ausschließlicher Muttermilchersatz verwendet werden.
Alles Gute, Monika Selow

16
Kommentare zu "mehrere Brustentzündungen meine Milch fast weggeblieben"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: