Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kann man sich in der Schwangerschaft mit Keuchhusten anstecken und diesen auf das Baby im Mutterleib"

Anonym

Frage vom 11.09.2003

Kann man sich in der Schwangerschaft mit Keuchhusten anstecken und diesen auf das Baby im Mutterleib übertragen? Angenommen, man hat Keuchhusten, ist das Baby dann nach der Geburt immun? Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 12.09.2003

leider finde ich keine hinreichenden Informationen über den Keuchhusten in der Schwangerschaft. Soviel mal: es ist eine bakterielle Infektion, die antibiotisch behandelt werden kann; in der Schw. wird dann ein Mittel gewählt, das dem Kind nicht schadet. Da es sich nicht um ein Virus sondern um Bakterien handelt, besteht nach der Geburt auch kein Nestschutz. Die Impfung, die für Säuglinge angeboten wird, gewährt keinen lebenslangen Schutz, allerdings sind vor allem Säuglinge und Kleinkinder von schweren Komplikationen betroffen, größere Kinder und Erwachsene machen bei Antibiotikatherapie meist nur eine leichtere Form durch. Zur Sicherheit sollten Sie Ihre Ärztin (Frauen- od. Allgemeinmed.) noch mal fragen und wenn der Verdacht besteht, dass Sie sich infiziert haben, sollte eine entsprechende Kontrolluntersuchung gemacht werden. Die wird im Verdachtsfall - denke ich - von der Krankenkasse bezahlt.

23
Kommentare zu "Kann man sich in der Schwangerschaft mit Keuchhusten anstecken und diesen auf das Baby im Mutterleib"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: