Themenbereich: Kinderwagen / Tragehilfen

"Knokin-Kinderwagen"

Anonym

Frage vom 23.09.2003

Hallo, ich hätte eine Frage in Bezug zum Knokin-Kinderwagen, da ja im ökotest darauf hingewiesen wurde, daß die anderen so schädlich sind. Andererseits sind die so teuer und wir ihn nicht finanzieren können. Sind die wirklich so schädlich?

Antwort vom 24.09.2003

Hallo,
bei dem Test wurden allerhand unterschiedliche Stoffe gefunden und die Beanstandungen betrafen die unterschiedlichsten Gründe. Manche finde ich recht absurd. Zum Beispiel wurden Weichmacher in den Sichtfenstern der Kinderwagen gefunden. Diese sind schädlich, wenn das Baby daran nuckelt. Ich frage mich jedoch wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass das Baby im Kinderwagen liegend an den Sichtfenstern nuckelt, zumal es schon schwierig sein dürfte da überhaupt mit dem Muind hinzukom-men. Weichmacher in kleinem Spielzeug halte ich dagegen schon für problematisch. Potentiell schäd-liche Stoffe finden sich auch in Polstermöbeln, Teppichen und anderen Einrichtungsgegenständen. Wenn Sie also jede mögliche Gefahr ausschliessen wollen, werden Sie wahrscheinlich sehr viel Geld in der Umgestaltung der ganzen Wohnung los. Gebrauchte Kinderwagen enthalten meist weniger Schadstoffe als ganz neue, da diese bereits ausgedünstet sind. Beim Kauf eine Kinderwagens würde ich auf jeden Fall darauf achten, dass die Bewertungen für Kippsicherheit und Handhabung gut sind, falls sich Ergebnisse dafür auftreiben lassen. Schadstofffreie Umgebungen gibt es leider kaum noch. Bei allem was Ihr Baby in den Mund stecken kann, sowie bei Kleidung und Pflegeprodukten (auf die sie weitestgehenst verzichten sollten) ist verstärkte Vorsicht bei der Betrachtung ser Schadstoffbelas-tung geboten.
Liebe Grüße, Monika Selow

24
Kommentare zu "Knokin-Kinderwagen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: