Themenbereich: Stillen allgemein

"Angina"

Anonym

Frage vom 27.09.2003

Liebe Hebamme, ich habe folgendes Problem: mein Sohn ist 3 Wochen alt und wird noch voll von mir gestillt aller 2-3 Stunden nun habe ich aber Angina bekommen und habe Penicillat 1,5 Mega bekommen oder besser ich habe es noch von meiner Schwangerschaft da und möchte bitte wissen , ob ich das einnehmen kann und ob es in die Muttermilch übergeht?Wie stelle ich das bei meinem Kind fest?Kann ich vielleicht noch andere Medikamente nehmen die pflanzlich sind?Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 29.09.2003

-Sie sollten sich zunächst von Ihrer Ärztin/Arzt untersuchen lassen, bevor Sie ein Antibiotikum einnehmen. Es gibt zahlreiche Antibiotika, die mit dem Stillen zu vereinbaren sind. Lassen Sie sich ein solches Medikament verordnen. Sie können Ihre Krankheit selbstverständlich auch mit pflanzlichen Mitteln behandeln. Befragen Sie hierzu Ihre Ärztin/Arzt oder suchen Sie eine Heilpraktikerin auf, die Ihnen ein entsprechendes Mittel verordnet.
An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass der Internetberatung Grenzen gesetzt sind, zumal aus Ihrer Anfrage der Schweregrad Ihrer Erkrankung nicht hervorgeht. Ich wünsche Ihnen gute Besserung und eine unbeschwerte Stillzeit.

18
Kommentare zu "Angina"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: