Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Unterschied zwischen Wehen und Senkwehen"

Anonym

Frage vom 03.10.2003

Ich bin in heute 38+3 SSW. und hatte heute Mittag so alle 5-7 min. und dann alle 2-3 min. "Wehen". Nach ca. 5 Stunden sind wir ins KH und dort waren sie so gut wie weg und mir wurde gesagt, daß es sich um Senkwehen handelt. Vor 4 Tagen habe ich die Fäden von der Cerclage rausgekriegt. Partusisten habe ich am Ende der 36.SSW. abgesetzt ( ich nam sie ab der. 20.ssw.) Im KH wurde festgestellt, daß Portio 1,5 cm und Mumu fingerkuppen durchlässig ist. Da ich ja erst Senkwehen habe, wann kann ich mit echten Wehen rechnen bzw. den Unterschied zwischen Wehen und Senkwehen erkennen? Und können wir jetzt wieder mal GV haben ( da wir ja seit über 5 Monaten keinen hatten )? lg. eva 39.ssw. ET 14.10.03

Anonym

Antwort vom 06.10.2003

-Die "echten Wehen" d.h. die Geburtswehen können jederzeit einsetzen bei Ihnen. Wann der Zeitpunkt allerdings da sein wird, kann Ihnen niemand voraussagen. Sie merken ja jetzt schon, daß die Gebärmutter übt. Wenn die Vorwehen nicht mehr nachlassen und anfangen Ihnen unangenehm zu werden können es beginnende echte Wehen werden. Wenn Sie noch mal so Wehen haben, können Sie ein Entspannungsbad nehmen, denn wenn Sie noch keine echten Wehen haben sollten, werden die Vorwehen dann nach dem Baden aufhören. Wenn nicht, können es schon beginnende echte Wehen sein.
Natürlich dürfen Sie in der Phase GV haben, wenn Sie sich beide bereit dafür fühlen. GV um den Termin rum kann nämlich auch geburtseinleitend wirken, denn Sperma enthält ein Hormon, das künstlich hergestellt in der Medizin auch zur Geburtseinleitung verwendet wird. Da nur in einer anderen Dosierung.
Alles Gute für die Geburt

36
Kommentare zu "Unterschied zwischen Wehen und Senkwehen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: