Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Beikostbeginn bei Frühchen?"

Anonym

Frage vom 21.10.2003

Meine Tochter (5 Monate) kam 2 Monate zu früh auf die Welt. Wann kann ich mit Beikost beginnen? Im 7. Monat nach tatsächlichem Geburtstermin oder erst im 7. Monat nach dem errechneten Termin? Bisher habe ich voll gestillt, muss jetzt aber mit Flaschennahrung zufüttern, da die Muttermilch nicht mehr ausreicht.
Danke für Eure Hilfe.
Cornelia Krug

Anonym

Antwort vom 22.10.2003

Hallo, es kommt sicher individuell auf die Kinder an: Entwicklung, Gedeihen, Allergien und kann nicht pauschal beantwortet werden. Da die Frühchen in der allgemeinen Entwichklung später sind, ist das auch auf den Magen-Darm-Kanal zu beziehen.
Vielleicht nehmen Sie den Mittelwert, also in diesem Fall den tatsächlichen 8Lm.
Wobei nicht jedes Kind gleich schnell und "gut" ißt. Das kann erheblich variieren und die einen verdrücken gleich eine ganze Portion und die anderen nehmen nur 2 Löffel. Probieren Sie es langsam aus, die Gemüsesorten nicht tägl. wechseln, sondern ca. 1 Woche bei einem Gemüse bleiben...
Sie dürfen zu diesem Thema auch nocheinmal Kontakt mit Ihrer Hebamme vor Ort aufnehmen, die kann Ihnen auch sicher noch ein paar Tipps geben. Hebammenhilfeanspruch nach der 8 Lebenswoche haben die Frauen bis Ende der Stillzeit (2*Stillberatung persönlich und 2* telephonisch).
Sprechen Sie auch nochmal mit Ihr, ob die Milch wirklich nicht reicht, oder Sie nur das Gefühl haben.
Falls noch Fragen auftauchen melden Sie sich doch wieder

24
Kommentare zu "Beikostbeginn bei Frühchen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: