Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Kopf-Thorax-Diskrepanz"

Anonym

Frage vom 21.10.2003

Hallo..
Etwas verunsichert wende ich mich mit meiner Frage an euch.
Beim letzten Ultraschall ( 34.W) wurde eine ausgeprägte Kopf-Thorax-Diskrepanz festgestellt. Schon vor etwa vier Wochen musste ich Zuckertests und Tagesprofile hinter mich bringen, bei denen jedoch eine Diabetes ausgeschlossen wurde.
Schon meine Zweite Tochter war recht groß und es wurde Makrosomie Diagnostiziert.
Das errechnete Gewicht meines Babys, nun in der 34. Woche, liegt bei etwa 2900g. BIP 88,ATD 102.
Sind diese Werte denn wirklich so abweichend? Woran kann es liegen, dass der Kopf der 34 SSW entspricht, der Bauch jedoch der 39.SSW?

Anonym

Antwort vom 22.10.2003

-Wenn man sich die Werte anschaut, sind sie schon abweichend voneinander. Woran es liegen kann ist schwer zu sagen. Einen Gestationsdiabetes haben Ärzte ja ausgeschlossen, das kann es schon mal nicht sein.
Was es sonst sein kann ist vielleicht ein Messfehler des Arztes. Ultraschallmessungen sind nicht 100% genau. Je nach dem wie das Kind liegt, können auch bei U-Messungen Diskrepanzen auftauchen.
Sind Sie auch mal von einem anderen Arzt geschallt worden?
Wie waren da die Werte?
Wie sehen die Köpfe in der Familie aus? Haben Sie alle eventuell schmale Köpfe? Liegt es vielleicht in der Familie? Wenn es so wäre, dann bräuchten Sie sich keine Gedanken machen, dann wäre es so.
Wie war es bei Ihren anderen Kindern? Waren bei Ihnen auch Diskrepanzen festgestellt worden zwischen Kopf und Thorax?
Was es sein kann, kann ich Ihnen leider nicht beantworten. Sie haben lediglich Möglichkeiten, was es sein könnte. Sprechen Sie bitte beim nächsten Arztbesuch mit Ihrem FA darüber. Grüße

32
Kommentare zu "Kopf-Thorax-Diskrepanz"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: