Themenbereich: Stillen allgemein

"Stillen ist nicht nur Nahrungsaufnahme"

Anonym

Frage vom 01.12.2003

Liebes Hebammenteam,
mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt. Ab ca. 2 Monaten hat er 9-10 Std. nachts durchgeschlafen. Mit 4 1/2 Mon. fing er an, nachts vor Hunger aufzuwachen, erst unregelmäßig, dann pendelte es sich auf zwei Mahlzeiten jeweils zw. 0.00/ 0.30h und 4.00/4.30 ein. Danach schläft er unproblematisch wieder ein. Er ißt mittags ca. 100g Brei, sonst stille ich noch (2x nachts, 3x am Tag). Ich hatte die Hoffnung, daß es sich mit Einführung des Abendbreies ändern würde. Doch den bekommt er jetzt seit 5 Tagen, ißt 90-120g und danach stille ich noch, aber er wacht trotzdem unverändert auf und will trinken (läßt sich durch nichts beruhigen). Bin ich zu ungeduldig mit meiner Hoffnung auf "Besserung" oder hat er sich die Nachtmahlzeiten (wie es in so vielen Zeitschriften steht und auch von manchen Kinderärzten behauptet wird) bereits "angewöhnt"? Zur Beruhigung nimmt er die Brust eigentlich nicht, denn er trinkt nur, und nuckelt nicht, wenn er satt ist, läßt er die Brust auch sofort los (Fläschchen selbst mit MuMilch akzeptiert er gar nicht, mit Wasser nur zum Brei einige Schlucke). Kann ich irgendetwas tun? Ich habe mittlerweile nachts ziemliche Probleme nach dem Stillen wieder einzuschlafen (schlafe höchstens 3 Std. am Stück)und wäre wirklich dankbar für einen Rat. Stefanie F.

Anonym

Antwort vom 01.12.2003

Hallo sicher gibt es Kinder die zu bestimmten Zeiten immer aufwachen und dies aus Gewohnheit. Aber Stillen ist nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern auch Liebe und Zärtlichkeit und die Kinder genießen dies ganz sicher auch zum Hunger.
Ihr Sohn wird dies auch so lange weitermachen, bis sie sagen (vielleicht ersteinmal zu einer Mahlzeit) NEIN, Du kannst kein Hunger haben! Das wird ersteinmal Protest geben und es liegt an Ihnen durchzuhalten mit Ihrem Nein. Das heißt nicht dass Sie ihn alleine lassen . Sie können mit ihm schmusen ihm erklären ect, aber in diesem Fall nicht stillen. Nach ein paar Nächten wird er schlafen. Allerdings spüren die Kinder auch ein jein...
Vielleicht können Sie auch schauen , dass Sie ihren Nachtschlaf am Mittag nachholen und somit nicht so müde sind.
Mehr kann ich Ihnen nicht empfehlen, aber die guten Tipps, von dem rechten Brei am Abend funktionieren selten, da die meisten Menschen vergessen, dass Stillen viel viel mehr ist.

20
Kommentare zu "Stillen ist nicht nur Nahrungsaufnahme"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: