Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Zwischenblutung in der Zyklusmitte"

Anonym

Frage vom 03.12.2003

Ich mache mir zur Zeit viele Gedanken um eine mögliche Schwangerschaft. Ich habe bereits 3 Kinder (5,7,13).Ich hatte am 22.Nov.(23.ZT)eine kurze "Regelblutung", die nur knapp 2 Tage andauerte und eigentlich auch nur eine Schmierblutung war.Kurz darauf fingen die Symptome an wie Brustspannung-und Vergrößerung, Ziehen in Bauch und Rücken, das ständige Gefühl, dass "es einem bis oben steht", Müdigkeit, Reizbarkeit....Das ist bis heute nicht weg. Gestern machte ich meinen indessen 3.SST, der wieder "negativ" zeigte. Ich fühle mich aber schwanger. Ist das möglich, dass so ein Test doch nicht soooo sicher ist, wie er verspricht?Oder kann das alles auch Einbildung sein?

Antwort vom 03.12.2003

Hallo, es kann sein, dass die kurze Blutung keine Regelblutung, sondern eine Zwischenblutung in der Zyklusmitte war (Besonders, wenn Sie sonst eher einen verlängerten Zyklus haben) Dann wären die von Ihnen geschilderten Symptome eher auf die hormonellen Veränderungen in der zweiten Zyklushälfte zurückzuführen. Sollten Sie weiterhin das Gefühl haben schwanger zu sein, so können Sie nach dem 8.12. noch mal einen Schwangerschaftstest machen. Die Tests sind immer dann nicht besonders sicher, wenn sie zu früh gemacht werden.
Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika Selow

38
Kommentare zu "Zwischenblutung in der Zyklusmitte"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: