Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sodbrennen"

Anonym

Frage vom 17.12.2003

Hallo, bin in der 21. SSW und habe starkes Sodbrennen, so daß ich vor allem im Liegen manchmal Brechreiz bekomme. Milch trinken hilft bei mir nicht. Habe gelesen, das Magnesium helfen soll, nehme aber schon 3x Mal täglich eine Tablette, weil ich bei meiner ersten Schwangerschaft vorzeitige Wehen hatte. Ich habe mir Riopan Magengel in der Apotheke besorgt, in der Packungsbeilage steht, man soll es nicht zu oft nehmen, wegen der Aluminiumbelastung für das Kind. Außerdem habe ich gelesen, das dort Schmerzmittel enthalten sein sollen, das kann ja auch nicht gerade gut sein. Und in den letzten Tagen wird mir auch öfters richtig schwindelig, Was kann ich tun?

Anonym

Antwort vom 18.12.2003

Hallo,
Neben Milch können auch Haferflocken und Mandeln gegen Sodbrennen helfen. Die Haferflocken dabei trocken kauen. Auf Speisen die Sodbrennen begünstigen ist möglichst weitgehend zu verzich-ten (Süßigkeiten, Kaffee, Säfte usw.). Magnesium hilft nicht unbedingt. Zwar bindet es in gewissem Maße die Säure, jedoch führt es zu einer Erschlaffung so dass die Magensäfte nicht so effektiv zurückgehalten werden. Falls es ohne Magnesium besser geht und Sie keine vorzeitigen Wehen haben, könnten Sie probeweise versuchen, ob das Sodbrennen ohne Magnesium weniger wird.
Gute Besserung, Monika Selow

21
Kommentare zu "Sodbrennen"
Myunya
Gelegenheitsclubber (15 Posts)
Kommentar vom 15.01.2010 10:13
huhu
hallo ich bin in der 5. woche schwanger und hab seit gestern ganz shclimme sodbrennen. eigentl seitdem i gestern auf dem weg zur arbeit war bis ende... und seitdem ich heute wieder aufgestanden bin.... ich meine sodbrennen in der schwangerschaft kommt doch sonst immer erst viel später. habt ihr irgendeine ahnung was das sein könnte? wäre für rat und tipps dankbar

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: