Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Querlage"

Anonym

Frage vom 20.12.2003

ich bin in der 32. woche schwanger und das baby liegt quer. welche maßnahmen unterstützen eine drehung des kindes? wie lange kann sich das kind noch drehen?
vielen dank
johanna paul

Antwort vom 20.12.2003

Hallo,
das Kind kann sich noch bis kurz vor der Geburt drehen. Welche Maßnahmen die Drehung unterstützen hängt unter anderem von den Ursachen für die Querlage ab. Wenn der Grund für die Querlage ein tiefer Sitz der Nachgeburt ist, dann ist diese Lage eventuell für das Kind günstiger. Wenn Ischiasprobleme eine Ursache sein könnten, empfiehlt sich zunächst die Behandlung dieser Beschwerden. Sie können sich von einer Hebamme zu Hause Übungen zeigen lassen, die die Drehung unterstützen. Hat sich das Baby bis zum Ende der Schwangerschaft nicht gedreht, kommt eine äußere Wendung in Betracht, wie sie in manchen Kliniken durchgeführt wird. Welche Klinik in Ihrer Nähe dafür in Frage kommt, kann Ihnen Ihre Hebamme sagen. Die meisten Kinder drehen sich jedoch von ganz alleine gegen Ende der Schwangerschaft in die richtige Lage.
Alles Gute, Monika Selow

23
Kommentare zu "Querlage"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: