Themenbereich: Schlafen

"nächtliches Aufwachen"

Anonym

Frage vom 21.12.2003

Hallo.
Mein sohn ist jetzt 7 monate alt und er hat immer super durchgeschlafen. Aber jetzt seit 3 wochen schläft er so gegen acht uhr ein und nach 3-4 stunden wacht er auf und kommt dann alle 2 stunden. Erst dachten wir es sind die Zähne, aber wir haben ihm dann ein zäpfchen gegeben und er ist trotzdem wach geworden. Er hat auch keinen hunger oder durst. Manchmal lege ich ihn an die Brust, dann ißt er ein wenig und schläft dann weiter. Meistens genügt es dann, wenn ich ihn aus seinen Bettchen raus nehme und am Arm habe, dann schläft er sehr schnell wieder ein. Danke für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 21.12.2003

Kinder ändern immer wieder ihren Schlafrhythmus. Es kann sein, dass Ihr Sohn momentan viel erlebt und viel zu verarbeiten hat und deshalb nachts wach wird. Das Zahnen kann darüber hinaus trotz Zäpfchen ein Grund für seine nächtliche Bedürftigkeit sein. Er muss nachts eigentlich keine Stillmahlzeit haben, denn er wacht offensichtlich nicht vor Hunger auf. Deshalb ist es besser, wenn Sie ihn kurz auf dem Arm beruhigen und dann wieder hinlegen. Finden Sie heraus, ob sich sonst in seinem Umfeld etwas verändert hat, was mit seiner nächtlichen Unruhe zusammenhängen könnte. Schenken Sie dem Kleinen am Tag regelmäßig Zeiten intensiver Aufmerksamkeit, Nähe und Körperkontakt.

22
Kommentare zu "nächtliches Aufwachen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: