Themenbereich: Babyernährung allgemein

"seltenes Trinken"

Anonym

Frage vom 23.12.2003

Hallo, ich habe eine bzw. zwei Fragen. Meine kleine Tochter (3 Monate alt) hat sich seit ca. 1 Woche angewöhnt, nur noch alle 6 Stunden ihr Fläschchen zu trinken. Dann trinkt sie aber auch 250ml. Sie trinkt jeden Tag um 7 und um 1 Uhr. Auch nachts kommt sie zu diesen Zeiten. Nun meine Fragen: Ist es ok das sie nur noch 4 Flaschen trinkt und wie kann ich es schaffen, dass sie nachts keine Flasche mehr will und dafür tagsüber mehrere? Vielen Dank im Voraus.

Antwort vom 23.12.2003

Hallo,

Seltenes Trinken kann auch durch zu frühe Umstellung auf stärkehaltige „sättigende Dauernahrung“ verursacht sein. In dem Fall fühlen sich die Kinder satt, nehmen jedoch zuwenig zu sich. Wenn Ihre Tochter mit den 4 Flaschen gut gedeiht, ist es jedoch kein Problem, dass sie nur so selten trinkt. Manche Kinder kommen einfach mit seltenen Mahlzeiten aus und anscheinend trinkt sie dann ja auch besonders viel. Versuche ihr die Nachtflaschen abzugewöhnen sollten Sie jedoch besser verschieben. Mit drei Monaten ist es völlig normal, dass sie nachts noch ein bis zweimal zum Trinken kommt. Wenn Sie sie tagsüber häufiger wecken, ist nicht garantiert, dass sie nachts nicht mehr trinken will und es besteht die Gefahr, dass sie dadurch unzufriedener wird und insgesamt schlechter trinkt. Wenn sie älter wird, läßt sie die nächtliche Flasche sicher irgendwann von alleine ausfallen.
Alles Gute, Monika Selow

25
Kommentare zu "seltenes Trinken"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: