Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Hebammensuche"

Anonym

Frage vom 29.12.2003

Hallo! Ich habe nach einer Konisation schon 2 Kinder durch vorzeitigen Blasensprung in der 21. und der 18. SSW verloren. Nun bin ich wieder schwanger in der 17. SSW. In der 12. SSW ist nun prophylaktisch ein früher totaler Muttermundverschluß (FTMV) vorgenommen worden. Ich bin nun auf der Suche nach einer einfühlsamen Hebamme aus meinem Umkreis (66583), die mich mit all meinen Ängsten in dieser Schwangerschaft begleitet. Können Sie mir einen Tipp geben? Vielen Dank für Ihre Mühen.

Antwort vom 29.12.2003

Hallo,
dass Sie sich nach Ihren Erlebnissen Sorgen machen ist gut verständlich und die Begleitung in der Schwangerschaft sicher sinnvoll. Leider kennen wir uns nicht bundesweit aus und können auch keine einzelnen Hebamme besonders empfehlen. Sie können sich bei anderen Frauen über deren Erfah-rungen erkundigen und eine Empfehlung geben lassen. Wenn Sie auf diese Art nicht weiterkommen bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als sich mit Telefonaten selbst auf die Suche zu machen. Oft hat man am Telefon oder spätestens bei einem Termin schon ein Gefühl dafür, ob eine Hebamme Ihren Bedürfnissen entspricht. Nicht alle Hebammen machen Betreuungen in der Schwangerschaft, so dass sich dadurch schon die Auswahl etwas eingrenzen wird. Adressen von Hebammen finden Sie hier in der Datei, Ihrem Frauenarzt, Gesundheitsamt, Branchenbuch oder dem Landes-Hebammenverband. Sollte Ihnen eine Hebamme gar nicht zusagen, so können Sie ohne weiteres auch wechseln.
Alles Gute, Monika Selow

28
Kommentare zu "Hebammensuche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: