Themenbereich: Babyernährung allgemein

"größere Trinkmenge nachts"

Anonym

Frage vom 30.12.2003

Unsere 4 Monate alte Tochter trinkt z.Zt. nachts ca.100-120 ml auf einmal,tagsüber dagegen muss man sie regelrecht zum Trinken zwingen.Selbst grössere Pausen nützen nichts,es sind höchstens 50-60 ml. auf einmal.In 24 Stunden trinkt sie ca.700-800 ml. Vor kurzem war das noch anders ,da hat sie auch tagsüber gut getrunken.Haben sie einen Tip,damit ihr Trinkverhalten tagsüber besser wird?
Gruss Angela und Günther

Anonym

Antwort vom 30.12.2003

Versuchen Sie herauszufinden, warum Ihre Tochter auf einmal schlechter am Tag trinkt. Gab es Veränderungen, Aufregungen, besondere Erlebnisse oder andere Besonderheiten in der Familie? Hat sich außer dem Trinken noch etwas anderes bei Ihrer Tochter verändert, z.B. der Stuhlgang, die Körpertemperatur (Fieber??) oder das Allgemeinverhalten? Nimmt sie ausreichend an Gewicht zu? Vielleicht hilft es, die Nahrung umzustellen. Am besten ist es, wenn Kinder, die nicht gestillt werden, in den ersten Monaten eine Pre-Nahrung trinken. Diese ist am meisten der Muttermilch angepasst und kann nach dem kindlichen Bedarf gefüttert werden. Bieten Sie Ihrer Tochter tagsüber alle drei bis vier Stunden Nahrung an. Falls sie schläfrig ist, sollten Sie die Kleine vor dem Trinken wickeln, damit sie wach und munter wird Falls Sie in den nächsten Tagen keine Lösung finden, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Kinderarzt aufsuchen und mit ihm das weitere Vorgehen besprechen.

26
Kommentare zu "größere Trinkmenge nachts"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: