Themenbereich: Babypflege

"Zähneputzen, 18 Monate"

Anonym

Frage vom 02.01.2004

Liebes Hebammenteam,
ich habe eine Frage zum Thema Zähneputzen.Meine Tochter wird in ein paar Tagen 18 Monate und bekommt auch schon den 13.Zahn.Bisher habe ich ihr abends die Zähne immer mit der Kinderzahnbürste und klarem Wasser geputzt,was sie sich auch einigermaßen widerstandslos gefallen läßt.Nun frage ich mich allerdings,ab wann der richtige Zeitpunkt ist,mit Zahnpasta anzufangen.Die Sache,irgendetwas wieder auszuspucken, funktioniert nämlich noch nicht und ich denke,wenn sie dann dauernd diese Zahnpasta verschluckt,ist das auch nicht so toll.Dann müßte ich sie auch mit Zahnpastaresten im Mund ins Bett legen,was mir wiederum nicht so angenehm wäre.Für einen kleinen Tip wäre ich sehr dankbar.

Anonym

Antwort vom 03.01.2004

Bei so vielen Zähnchen ist bei Ihrer Tochter für die Zahnpflege die Verwendung einer Zahnpasta jetzt unerlässlich. Sie sollte allerdings speziell
für Kinder geeignet sein; dann kann sie auch einmal verschluckt werden, und sie brennt nicht im Hals. Die Zahnbürste sollte auch im Griffbereich geriffelt sein, damit das Kind sie gut halten kann und nicht abrutscht; der Kopf der Bürste sollte schmal und geformt sein, weil er so am besten in den kleinen Kindermund passt. Die Bürste selbst sollte weiche, dichte Borsten besitzen.
Grüße

25
Kommentare zu "Zähneputzen, 18 Monate"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: