Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"sind häufige Ultraschalluntersuchungen sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 04.01.2004

Liebes Team, ich habe gehört, dass in Amerika bereits seit Jahren von Ultraschalluntersuchungen abgeraten wird und in Deutschland wegen der "teuren Maschinen" immernoch häufig mit Ultraschall untersucht wird.Besteht zu einem frühen Zeitpunkt eine Gefährdung für den "Zellhaufen"?
Mit freundlichem Gruß Sinje-Maren Jürgensen

Antwort vom 04.01.2004

Hallo,
nicht nur in Amerika, sondern auch in vielen anderen europäischen Ländern wird deutlich weniger mit Ultraschall untersucht. Es liegen zwar keine Untersuchungen über die Schädlichkeit des Ultraschalls vor, allerdings bringen viele Ultraschalluntersuchungen auch keinen zusätzlichen Nutzen. Oft werden die Frauen durch zweifelhafte Befunde verunsichert ohne dass sich später eine Auffälligkeit bestätigt oder sich etwas sinnvoll gegen die Auffälligkeit machen ließe. Als schädlich gilt nicht der Ultraschall an sich, sondern die Zuname von Eingriffen aufgrund auffälliger Befunde, die jedoch zu keiner Verbesse-rung der Ergebnisse insgesamt führt. In Deutschland sind regulär nur drei Ultraschalluntersuchungen in den Mutterschaftsrichtlinien für die gesamte Schwangerschaft vorgesehen. Tatsächlich werden jedoch deutlich mehr durchgeführt. Grund dafür ist nicht die Auslastung der teueren Maschinen, da von den Krankenkassen ausser bei privaten Versicherern regulär nur drei Untersuchungen bezahlt werden. In den letzten Jahrzehnten davor, wo die Kassen noch alle Untersuchungen bezahlt haben, ist das Wissen zur Durchführung von Untersuchungen ohne Ultraschall verloren gegangen und nicht mehr erlernt worden. So sind viele Ärzte nicht mehr in der Lage (oder willens) Größe und Lage des Kindes, Zwillinge und Anderes festzustellen ohne ein Ultraschall-Gerät zu benutzen. Oft werden den Frauen auch weitere Ultraschalluntersuchungen angeboten, die selbst bezahlt werden müssen. Leider sind es nicht nur die Ärzte, sondern auch die Frauen selbst, die an der Praxis häufiger Ulktraschalle festhalten wollen. Viele Frauen möchten möglichst bei jeder Untersuchung das „Babyfernsehen“ mög-lichst mit Videoaufzeichnung. Ärzte, die auf unsinnige Ultraschalle verzichten haben damit zu rechnen, dass etliche Frauen sich einen anderen Arzt suchen, der häufiger schallt. Bis sich auch bei uhns wie-der eine vernünftige Anzahl von Ultraschalluntersuchungen einstellt wird es wohl noch einige Jahre dauern.
Herzlichen Gruß, Monika Selow

38
Kommentare zu "sind häufige Ultraschalluntersuchungen sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: