Themenbereich:

"Zahnen, Erschrecken"

Anonym

Frage vom 04.01.2004

hallo, ich habe mehrere Fragen.
Unser Sohn , 5 Monate erschrickt leicht bei laten Stimmen und Geräuschen. Er zuckt dann richtig zusammen und läßt sich nur schwer beruhigen. Was tun ?
2. Welche Zähne kommen i.d.R. zuerst. Unser Sohn sabbert viel, will alles in den Mund nehmen und hat oft feuerrote Bäckchen.

3. Seit geburt hat unser sohn an der Lippenspitze drei helle Gewebeknötchen. Ein Arzt meinet , dies sei eine versprengte Zahnleiste. Es stört unseren Sohn nicht, es wird aber auch nicht kleiner oder verändert sich. Soll man hier aktiv werden ?

Gruß

Antwort vom 04.01.2004

1. Wenn er geräuschempfindlich ist, hilft wahrscheinlich nur, laute Geräusche wenn möglich zu vermeiden, bzw wenn er erschrocken ist ihn eben zu trösten. Vielleicht gewöhnt er sich mit der Zeit daran und lernt, dass trotzdem nicht immer was Schlimmes passiert und lässt sich nicht mehr so leicht aus der Fassung bringen.
2. Die unteren Schneidezähnchen kommen meist zuerst; das Sabbern geht aber oft wochenlang, bevor ein Zähnchen sich blicken lässt. Versuchen Sie es mit Walnut-Bachblütentropfen (in der Apotheke eine Einnahmeflasche zubereiten lassen), das Sie tröpfchenweise (2x tgl und nach Bed) verabreichen, wenn Sie den Eindruck haben, dass er mit den Zähnen zu schaffen hat.
3.ich würde es beobachten aber nichts machen, solange sich nichts verändert. Evtl. noch einem 2. Arzt zeigen, wenn Sie unsicher sind.

24
Kommentare zu "Zahnen, Erschrecken"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: