Themenbereich: Nachsorge

"Probleme nach Saugglockengeburt"

Anonym

Frage vom 04.01.2004

Hallo,mein Kind ist jetzt 6 Wochen alt und schreit nur. Da er mit der Saugklocke geholt wurde, hat er sehr starke Kopfschmerzen. Dazu kommt noch dass er Blähungen und einen Reflux hat. Können sie mir bitte weiterhelfen was wir alles machen können. Er ist Tag und Nacht wach und schreit nur. Ich hätte dann auch noch eine Frage zum Stillen: Was darf ich alles nicht essen?
Danke
K.Pfeifer

Anonym

Antwort vom 04.01.2004

Hallo,
zunächst zu Ihrer letzten Frage: Es ist nicht nötig beim Stillen auf alles zu verzichten, was eventuell eine Auswirkung aufs Baby haben könnte. Viele Babys vertragen auch, wenn Ihre Mütter blähende Speisen essen und Babys mit Blähungen haben diese auch wenn Ihre Mütter auf alles verzichten. Ein guter Anhaltspunkt ist es, wenn Sie auf alles verzichten, was bei Ihnen selbst zu Blähungen führt. Alles was Blähungen verursacht, bläht mehr, wenn Sie gleichzeitig Zucker oder zuckerhaltiges zu sich nehmen. Wenn Ihr Kind gerade wund ist oder zu häufigem Wundsein neigt, sollten Sie vorübergehend auf stark säurehaltiges (z.B. Zitrusfrüchte) verzichten.
Bei Kindern, die mit der Saugglocke geholt werden mußten ist ebenso wie bei denen, die durch Kai-serschnitt geboren wurden, die natürliche Abfolge der Drehungen ausgeblieben, die ein Baby ausfüh-ren muss, um sich durchs Becken zu bewegen. Gegen die verschiedenen Beschwerden kann eine osteopathische Behandlung des Babys sehr wirksam sein. Leider wird die nicht von allen Krankenkassen bezahlt, oft reichen aben wenige Behandlungen bis zu einer deutlichen Besserung aus. Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter www.kaiserschnitt.ch.
Alles Gute, Moniika Selow

32
Kommentare zu "Probleme nach Saugglockengeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: