Themenbereich:

"Appetitlosigkeit nach Mittelohrentzündung"

Anonym

Frage vom 04.01.2004

Hallo liebes Hebammenteam!

Seit meine Tochter (12 Monate) eine Mittelohrentzündung hatte (14.12.-26.12.03) und Antibiotika nehmen mußte, ißt sie kaum noch etwas. Zuerst begann sie die Abendmalzeit zu verweigern und seit heute beginnt sie auch mittags ihren Brei nicht mehr zu essen. Sie ißt höchstens 1-2 Löffel dann fängt sie schon an zu würgen, preßt die Lippen zusammen, verschränkt die Arme vor dem Gesicht und schreit nur noch. Ich habe auch schon versucht ihr eine Schnitte und Rüherei als Abendmahlzeit zu geben, davon hat sie ein paar Löffel gegessen und dann war es das wieder.
Sie verweigert auch das Trinken wenn es hoch kommt trinkt sie max. 50 ml am Tag, zusätzlich zur Muttermilch. Ich stille sie am Morgen und am Abend.
Was kann ich tuen, damit sie wieder mehr Appetit hat und auch wieder mehr trinkt?
Vielen Dank im Voraus.

Anonym

Antwort vom 05.01.2004

Daß Ihre Tochter das Essen verweigert kann man noch tolerieren, weil eine Mittelohrentzündung die Kleinen ja ziemlich schlaucht. Es reicht, wenn sie nur ein bisschen was isst. Wichtiger ist es, daß Ihre Tochter regelmäßig was zu trinken bekommt und auch trinkt, sei es Muttermilch, Tee oder Wasser. Es wird sich schon wieder alles normalisieren. Man braucht nur ein bisschen Zeit nach so einer Erkrankung. Geben Sie Ihrer Tochter die Zeit bis sie wieder anfängt regelmäßig was zu essen. Grüße

24
Kommentare zu "Appetitlosigkeit nach Mittelohrentzündung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: