Themenbereich: Geburt allgemein

"Zeitpunkt des Abnabelns"

Anonym

Frage vom 05.01.2004

Wie schnell nach der Entbindung abnabeln?

Ich bin in der 38. SSW und mich beschäftigt zur Zeit sehr die Frage, wann ein Abnabeln nach der Geburt sinnvoll ist. Hab schon mehrere Stellungnahmen von Medizinern und Alternativen gelesen und bin nun relativ verwirrt. Soll man denn nun möglichst warten, bis die Nabelschnur weich ist und das Blut in den Blutkreislauf des Kindes zurückgeflossen ist, wegen der extrem hohen Quatlität des Blutes? Oder ist es wichtiger, schnell abzunabeln um den Kreislauf des Kindes schneller auf Touren zu bringen?

Anonym

Antwort vom 05.01.2004

Nach der Geburt des Kindes entscheidet die Hebamme, wann es Zeit ist, das Kind abzunabeln. Man schaut da nicht auf die Uhr ob man abnabeln kann oder nicht, es hängt vielmehr davon ab, wie die Geburt verlaufen ist. Bei einer komplikationslosen Geburt wird die Hebamme das Kind natürlich nicht sofort abnabeln, sie wird sich schon Zeit lassen, und auch den Vater abnabeln lassen. Falls aber Komplikationen zu erwarten sind, wird sie das Kind auch schnell abnabeln, dass man baldmöglichst mit der Erstversorgung des Kindes anfangen kann. Jede Geburt verläuft anders und man muss wirklich abwarten, wie die Geburt verläuft. Wenn Sie den Wunsch hätten, das Kind später abnabeln zu lassen, weil Sie davon überzeugt sind, dass es noch gut wäre für Ihr Kind, dann könnten Sie Ihre Hebamme unter der Geburt über Ihr Wunsch informieren. Ich selber habe bisher keinen Unterschied feststellen können zwischen den Kindern, die langsam abgenabelt worden sind und den Kindern, die schnell abgenabelt worden sind. Wie gesagt macht es keinen Unterschied, wann man abnabelt aber es ist eine Einstellungssache. Sie müssen für sich entscheiden, wie Sie es gerne hätten, wenn die Geburt normal verläuft und Ihre Hebamme darüber informieren. Grüße

24
Kommentare zu "Zeitpunkt des Abnabelns"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: