Themenbereich:

"Stuhlgangproblem, 20 Tage"

Anonym

Frage vom 05.01.2004

Unser Sohn (20 Tage) hat einen weichen Stuhlgang, trotzdem bekommt er den von alleine nicht raus. Ich muss täglich mit Fieberthermometer nachhelfen. Davor hatte er einen harten Stuhl, der mit Zugabe von Milchzucker sich normalisiert hat. Jetzt aber verkrampft er sich total, presst aber leider ohne erfolg. Was kann man tun? Für Ihre Antwort besten Dank

Anonym

Antwort vom 06.01.2004

Was Sie machen können ist zusätzliche Bauchmassage, das Sie täglich machen können, wenn er sich arg verkrampft beim Drücken. Sie können nach und nach versuchen das Fieberthermometer wegzulassen. Wenn der Stuhlgang weich ist, können Sie ihn ruhig etwas drücken lassen. Irgendwann wird er auch ohne ihre Mithilfe die Windel voll machen können. Je größer er wird, desto aktiver und kräftiger wird er ja auch. Die Häufigkeit des Stuhls bei kleinen Kindern kann zwischen 2- bis 6mal in 24 Stunden variieren. Es läge aber völlig im Normbereich, wenn ihr Sohn alle 3 bis 4 Tage Stuhl absetzen würde; in extremen Fällen sogar nur 1- oder 2mal in 14 Tagen. Grüsse

17
Kommentare zu "Stuhlgangproblem, 20 Tage"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: