Themenbereich: Schlafen

"mögliche Gründe für Schlafstörungen"

Anonym

Frage vom 08.01.2004

Unser Sohn (4. Monate, voll gestillt) hat bis zum 3. Monat sehr gut durchgeschlafen. Seit 7 Wochen wacht er jede Nacht zwischen 0 - 3 Uhr auf. Meistens jammert er, manchmal wird er auch lauter. Zum Anfang habe ich ihn genommen und gestillt, danach haben wir ihm mal zwei Wochen nichts gegeben und ihn jammern lassen. Selbst durch einen Schnuller ließ er sich nicht beruhigen. Meistens schläft er nach 45 Minuten wieder ein, wacht dann aber schnell wieder auf. Nach ca. 2 Stunden schläft er in der Regel wieder richtig ein.

Wir haben schon daran gedacht, dass er Zähne bekommt, aber bis jetzt sind keine zu sehen (und fühlen) und schließlich ist er erst 4 Monate alt.

In der Zeit, die er durchgeschlafen hat, ist er zwar auch nachts aufgewacht, konnte aber alleine wieder einschlafen. Wir wissen nicht, ob er Hunger hat (wahrscheinlich nicht, obwohl er relativ viel trinkt - die letzte Mahlzeit bekommt er gegen 20:30 d.h. wenn ich ihn nachts stille überspringt er keine Mahlzeit mehr), ob er Probleme beim Wiedereinschlafen hat oder ob es an etwas anderem liegt. Oder schläft er tagsüber zuviel so dass wir ihn lieber wecken sollten, wenn er länger als 2 Stunden am Stück schläft?

Vielen Dank im Voraus für ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 08.01.2004

Ob Ihr Sohn Hunger hat, kann ich so nicht beantworten. Ind der Regel sollte er in der Woche ( bis 4 Monate ca.150 g , ab 4 Monate 80-150g) zunehmen. Ein weiters Merkmal, ob Kinder ausreichend Nahrung bekommen, sind 4-5 nasse Windeln und eine Portion Stuhl am Tag( wobei letzteres bei gestillten Kinder nicht sein muß). Natürlich können die Zähne in die Zahnleisten einschießen und die kann durchaus mit 4 Monaten sein, d.h. nicht, dass die Zähne gleich kommen!
Wecken würde ich ihn Tags nur wenn er mehr als 7-8 stunden insgesamt schläft .

22
Kommentare zu "mögliche Gründe für Schlafstörungen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: