Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"18 Monate, Kind beißt"

Anonym

Frage vom 10.01.2004

Hallo.Mein Sohn(18Monate)hat leider die Angewohnheit meinen Partner und mich zu beissen.Ich weiss das er es nicht böse meint, aber wie können wir ihm das abgewöhnen? Ob beim kuscheln,beim herumtollen oder nach dem Wickeln, er zwickt uns entweder in die Schulter oder Arme und Beine. Wir lassen uns schon kaum mehr von ihm küssen, aus Angst er tut uns weh... Und noch eine Frage: Er ist sehr schreckhaft. Ob jemand im Haus hämmert oder die Katze auf dem Kratzbaum klettert, sofort schreit er los und läuft zu uns und will getröstet werden. Nimmt das ab irgendwann?Vielen Dank im voraus.

Antwort vom 10.01.2004

Machen Sie ihm unmissverständlich klar, dass das wehtut und dass er das nicht darf. Sie können ihn auch mal "zurückbeißen", so dass er ein bisschen spüren kann, dass das unangenehm ist. Er wird es lernen, viele Kinder machen solche Zeiten durch, in denen sie andere beißen od kratzen oder ähnl. Die Schreckhaftigkeit wird wahrscheinlich auch von alleine abnehmen, wenn er mit der Zeit merkt, dass nichts passiert, obwohl er sich erschrocken hat. Wenn Sie eine Situation absehen können, in der er sich erschrecken wird, machen Sie ihn darauf aufn´merksam, um die Situation zu entschärfen ZB: "Guck mal, gleich klettert die Katze den Baum hoch!" dann kann er beobachten, was passiert und wird nicht davon überrascht.

24
Kommentare zu "18 Monate, Kind beißt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: