Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Toxoplasmosegefahr durch Essen"

Anonym

Frage vom 21.01.2004

Guten Tag

Ich bin Toxoplasmose negativ (hoffentlich immer noch) und mache mir Sorgen. Letzte Woche habe ich Sandwiches mit luftgetrocknetem oder gepökeltem Schinken(Bauernschinken), auf jeden Fall nicht Kochschinken. Dann bei einer Einladung habe einen Schweinebraten gekriegt, der innen noch saftig und leicht rosa war. Sollte ich mich erneut testen lassen oder erst wenn ich mich schlecht fühle. Jetzt habe ich schlechtes Gewisen.

Danke vielmals!

Antwort vom 21.01.2004

Toxoplasmose wird von Katzen übertragen, v.a.über deren Kot. Infizieren kann man sich zB beim Säubern des Katzenklos. Dass Sie sich am Schweinebraten damit angesteckt haben ist äußerst unwahrscheinlich! In Zukunft meiden Sie besser alle Speisen, die Ihnen nicht "geheuer" sind, bevor Sie sich dann mit einem schlechten Gewissen plagen. Meiden sollten Sie zB Rohmilchprodukte und rohes Fleisch/ Fisch (Sushi!)/ Eier, weil darin enthaltene Bakterien eben nicht durch erhitzen vernichtet wurden.

Weitere Informationen zum Thema Toxoplasmose

28
Kommentare zu "Toxoplasmosegefahr durch Essen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: