Themenbereich: Gesundheit

"Pilzinfektion in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 21.01.2004

Liebes Hebammen Team!

Ich bin etwas beunruhigt und genervt. Ich bin inder 12. SS.Woche und leide seit ein paar Tagen unter dicken weißen Ausfluss. Ich litt schon vor der S.schaft unter Pilzprobleme. Als ich in der 6. Woche war, wurde bei mir einen Pilz festgestellt und der wurde mit Nystatin. Letzte Woche hatte ich einen Termin beim FA und der intravaginaler Ultraschall und Untersuchung tat weh. Pilze wurden aber nicht im Abstrich festgestellt. Am Wochenende hat ich Verkehr aber ich war so trocken, dass es weh tat. Am Tag danach bekam ich diesen Ausfluss. Es juuckt nicht, aber der ganze Bereich ist empfindlich. Sollte ich mit den bekannten Mittel (Sitzbäder mit Meeresalz und Öle und Joghurt)gleich zurückgreifen oder sollte ich mich untersuchen lassen? Es macht mich alles ziemlich zu schaffen, weil ich das Richtige tun möchte. Aber ich will nicht dass der Arzt denkt dass ich verruckt bin weil ich immer von demselben Problem berichte.

Danke!!

Antwort vom 21.01.2004

Lassen Sie sich untersuchen, notfalls von einem anderen Arzt, falls Sie befürchten, sich lächerlich zu machen (was aber unbegründet ist!) es ist wichtig, dass das Scheidenmillieu in Ordnung ist, damit keine Keime aufsteigen können, daher lieber einmal zu viel als zu wenig nachschauen lassen!

18
Kommentare zu "Pilzinfektion in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: