Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"28 SSW, Muttermund leicht geöffnet und Bakterien"

Anonym

Frage vom 30.01.2004

28 SSW, Muttermund weich, leicht geöffnet und Bakterien in der Scheide

Hallo,
mein Frauenarzt hat mir gestern die oben genannten Faktoren mitgeteilt. Jetzt bin ich erstmals für 2 Wochen krank geschrieben, soll mich schonen (nicht so einfach, wenn man schon ein Kind hat) und habe Antibiotika und Zäpfchen gegen die Bakterien erhalten. Magnesium muß ich schon wegen der Plazenta praevia nehmen.
Ich wollte nur fragen, was das für Folgen haben kann, ich möchte doch eine Frühgeburt vermeiden und können nun die Bakterien (da der Muttermund geöffnet ist) an das Kind gelangen? Was hätte das für Folgen?
Was kann ich dagegen tun und könnte sich der Muttermund auch nochmal schließen oder bleibt er jetzt offen? Ich habe in dieser Schwangerschaft schon die ganze Zeit Probleme mit Pilzinfektionen und Bakterien, obwohl ich versuche, alle Faktoren, die eine Infektion auslösen könnten zu vermeiden. Würde gerne auch mal wieder schwimmen gehen, aber da bekomme ich bestimmt sofort eine Infektion. Auf was kann ich achten und was bedeutet schonen? Darf ich Fahrrad fahren, spazieren gehen? Oder ist das schon zu viel? Wie kann ich vorzeitige Wehen vermeiden? Vielen Dank für Ihre Hilfe

Antwort vom 30.01.2004

Auf Radfahren, Schwimmen sollten Sie erst mal verzichten. Wenn Bewegung dann eher gemächliche Spaziergänge, nichts anstrengendes, damit können Sie am besten vorzeit. Wehen vermeiden. Die Zäpfchen die Sie bekommen haben sollen die Bakterien abtöten, damit diese nicht in die Gebärmutter hinaufklettern können. Noch mal schließen wird sich der MM nicht, aber er sollte sich nicht weiter öffnen; dann wäre auch Blutungsgefahr da (wg der Pl. praevia). Wenn nicht ausreichend Schonung möglich ist wg Ihres großen Kindes soll Ihr FA Ihnen eine Haushaltshilfe verschreiben. Alles Gute!

30
Kommentare zu "28 SSW, Muttermund leicht geöffnet und Bakterien"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: