Themenbereich: Abstillen

"8 Monate, Kind stillt sich ab"

Anonym

Frage vom 31.01.2004

Liebes Hebammen-Team,
im Alter von 8 Monaten hat mein Sohn beschlossen, so langsam aufs Stillen zu verzichten. Um einem Milchstau vorzubeugen habe ich Salbeitee getrunken und Phytolacca eingenommen. Als der gute alte Milchstau dann doch im Anmarsch war sogar Quarkwickel. Meine Frauenärztin hat mir dann doch noch Abstilltabletten verschrieben. 7 Stück habe ich über 4 Tage genommen. Jetzt liegen sie im Müll. Vertrage sie überhaupt nicht. Mir geht es elend. Habe jetzt noch abgepumpt. Was soll ich tun? Ich trinke nichts, außer ab und an Salbeitee und nehme wieder mein Phytolacca. Warum reguliert sich das Ganze nicht von selber. Das letzte Mal gestillt habe ich vor über 2 Wochen und da auch schon lange nur 1 Mal am Tag.
Ich freue mich auf Ihre Antwort. Dankeschön und viele Grüße, Verena

Anonym

Antwort vom 01.02.2004

Hallo es ist eigentlich nicht möglich Ihnen diese Antworten übers Netz zu geben. Sie sollten dringend nach einer Hebamme schauen, die zu einem Hausbesuch im Rahmen der Stillberatung zu Ihnen kommt.
Auf das Trinken dürfen Sie nicht verzichten, da Sie so Ihre Nieren schädigen mit erheblichen Folgen für Ihre Gesundheit.
Ein Paar allgemeine Tipps, die, die Hebamme vor Ort aber nicht ersetzen.
Salbei und Pfefferminztee mit frich gepreßter Zitrone trinken und das in reichlichen Mengen, bzw. nach Durst. In den Quark zusätzlich Zitronensaft einrühren und dann 24 h Quarkwickel evt. auch mehrere Tage.
Nochmals das Kind trinken lassen, dass die gestaute Milch sich lößt, vielleicht reicht auch heiß Duschen und ausstreichen.
Viel Erfolg

28
Kommentare zu "8 Monate, Kind stillt sich ab"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: