Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Woran erkennt man einen vorzeitigen Blasensprung?"

Anonym

Frage vom 09.02.2004

Ich bin in der 35 SW und habe seit einigen Tagen vermehrten Ausfluss. Ausfluss hatte ich bereits zu einem früheren Zeitpunkt der Schwangerschaft. Im jetzigen Stadium bin ich aber unsicher ob hierbei nicht evtl. auch Fruchtwasser mit abgeht. Woran kann ich das erkennen? Ich will nicht jeden Tag zu meiner Frauenärztin gehen um dies kontrollieren zu lassen. Ich habe mir inzwischen auch sog. Testhandschuhe gekauft um den ph-Wert der Scheide zu messen. Wenn dieser bei 4,0 liegt kann ich dann mit Sicherheit davon ausgehen, daß kein Fruchtwasser in der Scheide ist?
Falls nun doch Fruchtwasser abgeht, würde ich eine Fruchtwasserinfektion bemerken (z.B. durch Auftreten von Fieber)?.

Antwort vom 09.02.2004

In gewisser Weise ist vermehrter Ausfluß vergl. mit dem nicht-schwangeren Zustand normal; das bringen die hormonellen Veränderungen mit sich. Was sich dabei nicht verändern sollte ist der typ. Geruch des Ausflusses: ein unangenehmer, fischiger Geruch lässt eine Scheideninfektion vermuten, ein süßlich-obstiger Geruch kann auf Fruchtwasserabgang hinweisen. Schnuppern Sie einfach ab und zu an Ihrem Slip und Sie riechen, ob alles ok ist! Abgang von FW ist meist auch in der Mange klar zu unterscheiden von Ausfluss, weil meistens ein richtiger "Schwapp" kommt, mehr als bei normalem Ausfluß.

22
Kommentare zu "Woran erkennt man einen vorzeitigen Blasensprung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: