Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sorge um Schwangerschaftsentwicklung"

Anonym

Frage vom 10.02.2004

Hallo liebes Hebammenteam,
ich war letztes Jahr schwanger, leider konnten keine Herztöne festgestellt werden und ich mußte zur Ausschabung.
Jetzt bin ich glücklicherweise wieder schwanger (in der 9.SSW), und letzte Woche war auf dem Ultraschall der Herzschlag ganz deutlich zu erkennen. Auch sonst war lt. Arzt alles "bestens". Trotzdem bin ich beunruhigt und voller Sorge, daß der Herschlag wieder aufhören könnte. Gibt es irgendwelche Anzeichen dafür? Kann ich merken, ob irgendwas schief läuft? Bis gestern war mir auch täglich übel, heute gar nicht. Ist das ein Zeichen, daß etwas nicht in Ordnung ist? Danke für Eure Hilfe.
Gruß
Brigitte

Antwort vom 10.02.2004

Schön, dass Sie schwanger sind und auch schön, dass es Ihnen nicht mehr schlecht ist! Dass die Übelkeit nachlässt liegt daran, dass der Körper sich langsam an die veränderte Situation anpasst und ist eigentlich eher Anlass zur Freude als zur Sorge! Es ist verständlich, dass Sie nach dem Erlebnis Fehlgeburt Angst haben, dass wieder etwas schief gehen könnte. Aber auch mit ständiger Angst könnten Sie nichts verhindern, das evtl. passieren kann! Versuchen Sie, gelassen zu sein, sich zu freuen an jedem Tag der Schwangerschaft, die Zwiesprache mit dem Kind in Ihrem Bauch aufzunehmen und sich einzulassen auf das, was die Schwangerschaft mit Ihnen macht. Ich denke nicht, dass im Moment ein Grund besteht, sich ernsthaft Sorgen zu machen. Lassen Sie es sich einfach gut gehen!

25
Kommentare zu "Sorge um Schwangerschaftsentwicklung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: