Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Flaschennahrung und Stuhlgangshäufigkeit"

Anonym

Frage vom 10.02.2004

Hallo liebes Hebammenteam!
Vor 3 Tagen bin ich vom Stillen zur Flaschennahrung übergegangen. Beim Stillen wusste ich, dass es bis zu 10 Tagen dauern konnte, bis mein Kind Stuhlgang in der Windel hatte. Wie ist das bei der Flaschennahrung (Pre)? Ist so eine große Zeitspanne ebenfalls möglich, oder sollte ich mir Sorgen machen, wenn meine Tochter seit 5 Tagen keinen Stuhlgang mehr hatte? Vielen Dank im Voraus! Doro G.

Anonym

Antwort vom 10.02.2004

Wenn Kinder künstliche Säuglingsnahrung erhalten, sollten sie alle ein bis zwei Tage Stuhlgang haben. Das wird sich bei Ihrer Tochter sicherlich in nächster Zeit einspielen. Zur Stuhlregulierung können Sie vorübergehend jeder Flasche einen Teelöffel Milchzucker hinzufügen. Das fördert die Verdauung. Allerdings darf das keine Dauerlösung sein. Falls sich der Stuhlgang innerhalb der nächsten zwei Wochen nicht häufiger einstellt, sollten Sie sich mit Ihrer Kinderärztin beraten. Falls es Ihrer Tochter jetzt gut geht, sie zufrieden ist und vier bis sechs nasse Windeln hat, können Sie noch zwei Tage abwarten. Sollte sie dann immer noch keinen Stuhlgang gehabt haben, fragen Sie bitte Kinderärztin um Rat. Massieren Sie ihr bei jedem Wickeln den Bauch im Uhrzeigersinn um den Nabel herum, um die Darmtätigkeit anzuregen.

27
Kommentare zu "Flaschennahrung und Stuhlgangshäufigkeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: